Stein
pd

Gold für die Schaukäserei an der «Käsiade»

Insgesamt bewarben sich knapp 500 Käse um die Auszeichnungen an der «Käsiade» im österreichischen Hopfgarten/Tirol.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild)

Von 25 teilnehmenden Appenzeller Käsereien gab es zehn Medaillen, davon fünf goldene Auszeichnungen, drei silberne und zwei bronzene. Gold ging dabei an Urs Buchegger von der Appenzeller Schaukäserei in Stein.
Die erfreuliche Anzahl Schweizer Bewerber belegt klar, dass sich die Schweizer Käser nicht scheuen, sich im internationalen Umfeld zu messen. Die «Käsiade» findet alle zwei Jahre statt und wird vom Verband der Käserei- und Molkereifachleute (einer Organisation von österreichischen Experten) durchgeführt. Die Käse werden durch eine internationale Fachjury beurteilt.