Appenzellerland, Biel - Turnen
stefan roth

Gelungene Premiere

Am 18. Mai wurde im Eisstadion in Biel die Premiere des Schweizerabends anlässlich der Weltgymnaestrada 2019 aufgeführt.

Die Weltgymnaestrada ist ein Weltturnfest für Breitensportler, welches alle vier Jahre stattfindet, dieses Jahr in Dornbirn. Für den Schweizerabend qualifizierten sich auch zwei Teams mit Turnerinnen und Turnern aus dem Appenzellischen Turnverband.

Die Gruppe «Zweisteiner GmbH» besteht aus einem grossen Teil von ehemaligen Steinern Kleinfeldgymnastikern, welche an Schweizermeisterschaften schon für Erfolge sorgten. Verstärkt werden sie durch den TV Brütten. Unter der Leitung von Sophie Dörig und Katharina Egli begeisterten die 36 Turnerinnen und Turner mit einem gymnastischen Feuerwerk der Farben das Publikum.

Ebenfalls mit von der Partie ist die Gruppe «Säntis Gym Plus», bestehend aus rund 60 Geräteturnerinnen und -turnern der TG Appenzell-Gais, des TV Teufen, TV Herisau und der Geräteriege Waldstatt. Zudem sind auch rund 40 Mitglieder der Plusportverbände Appenzeller Hinterland, Mittelland und Innerrhoden in diese 100-köfpige Gruppe integriert. Geleitet wird diese Grossgruppe durch Susanne Höhener, Lia Lendenmann, Michelle Ammann, Priska und Stefan Roth. Ihr emotionales Programm mit Aerial Rings, Cyrrings und Gymnastikreifen berührte die Zuschauer sehr und sie spendeten sehr lange Applaus.

Nach dieser gelungenen Premiere freuen sich nun alle Turnerinnen und Turner auf die nächsten zwei Auftritte an der Gymnaestrada in Dornbirn. Beide Aufführungen sind schon seit einiger Zeit restlos ausverkauft. Zudem strahlt das Schweizer Fernsehen in nächster Zeit einen Zusammenschnitt der Premiere von Biel aus, damit auch Daheimgebliebene eine Prise Gymnaestradaluft schnuppern können.