Appenzellerland - Ski
mitg.

Erfolgreiches Wochenende für die Trainingsgemeinschaft Appenzell

Die Trainingsgemeinschaft Appenzell (TGA) startete am letzten Sonntag mit 17 jungen Rennfahrerinnen und Rennfahrer am Combi-Race in Atzmännig. Weiter können sich drei Athletinnen und Athleten über die Qualifikation für den GP Migros Final in Sörenberg freuen.

  • Das ist die Legende
    Die Vertreter der Trainingsgemeinschaft Appenzell am Combi-Race in Atzmännig. (Bild: zVg)
  • Das ist die Legende
    Jan Haas (3. Rang) holte sich seinen ersten Podestplatz der Saison. (Bild: zVg)
  • Das ist die Legende
    Nebst Nicolas Brunner (Bild, 2. Platz) qualifizierten sich auch Seraina Schacht und Romina Fritsche für den GP Migros Final. (Bild: alphafoto.com)

Combi-Race ist ein spezielles Rennformat, bei welchem zwischen Slalom- und Riesenslalomabschnitten abgewechselt wird. Die Athletinnen und Athleten starten mit Slalomskis und müssen eine gute Mischung zwischen den beiden Disziplinen finden. Es wurden zwei Läufe durchgeführt, welche sich durch die wechselnden Pistenbedingungen stark voneinander unterschieden. Aufgrund der kühlen Temperaturen in der Nacht war die Piste im ersten Rennen sehr hart. Im zweiten Lauf wurde die Piste immer weicher und es entstanden grosse Mulden bei den Toren, was es für Fahrer mit höheren Startnummern sehr schwierig machte.

Im ersten Rennen fuhr Elodie Tichy (SC Brülisau-Weissbad) in der Kategorie Mädchen U11 auf den guten zehnten Platz und war damit die beste ihres Jahrgangs. Bei den Knaben U9 gelang Jan Haas (SC Eggerstanden) ein sehr schneller Lauf, mit welchem er seinen ersten Podestplatz in dieser Saison herausfuhr (3. Rang). In der gleichen Kategorie fuhren Neal Neff (SC Brülisau-Weissbad) und Dario Dörig (SC Steinegg) auf die Plätze sechs und acht. Eine Kategorie älter klassierten sich Tim Neff (SC Brülisau-Weissbad) und Sutter Nico (SC Brülisau-Weissbad) direkt hintereinander (6. und 7. Rang). Der zweite Lauf gelang Elenie Rempfler (SC Steinegg) sehr gut, woraus ein siebter Rang resultierte. Elodie Tichy war erneut die schnellste ihres Jahrgangs und fuhr auf den zehnten Platz. Bei den Knaben U9 fuhren Jan Haas und Neal Neff erneut in die Top Ten (6. und 7. Rang). Jenny Laurenz (SC Bühler) konnte sich bei den Knaben U11 im zweiten Rennen um einen Platz verbessern und fuhr auf den zehnten Rang.

Seraina Schacht (SC Bühler), Romina Fritsche (SC Brülisau-Weissbad) und Nicolas Brunner (SC Brülisau-Weissbad) konnten sich am letzten Samstag in Hoch-Ybrig in ihrer jeweiligen Kategorie für den GP Migros Final qualifizieren. Für die Qualifikation muss man einen Podestplatz an einem der 13 Austragungsorten herausfahren und der Start ist nur an einem Rennen erlaubt.