Heiden
hr/peter eggenberger

«Dunantplatz» - endlich bezeichnet

Die von vielen Tagestouristen und Feriengästen gestellte Frage «Wo ist der Dunantplatz mit dem Denkmal des Rotkreuzgründers?» wird jetzt mit einem entsprechenden Schild klar und deutlich beantwortet.

Von der Welt vergessen, verarmt und krank an Leib und Seele, traf Henry Dunant 1887 in Heiden ein. Es war Dr. Hermann Altherr, Arzt, Nationalrat und Hotelier in Personalunion, der Dunant betreute und ihm 1892 zu einem festen Wohnsitz im damaligen Bezirkskrankenhaus verhalf. Hier wurde er 1901 mit dem ersten Friedensnobelpreis ausgezeichnet, und gleichenorts verstarb er im Jahre 1910. Dunant zu Ehren wurde 1962 ein Denkmal errichtet, und der gegenüber dem Kursaal gelegene Ort ist heute unter dem «Dunantplatz» ein Begriff.