Brülisau, Weissbad
eveline schiegg

Bunter Nachmittag im Wald

Das Kinderfeierteam Brülisau-Weissbad führte einen nicht alltäglichen Anlass im Freien durch.

«Die sieben Farben des Lebens», so das Thema des Glaubensjahres 2018/2019 der Seelsorgeeinheit der Pfarreien in Innerrhoden. So begab sich das Kinderfeierteam Brülisau-Weissbad mit über 20 Kindern im Alter von 3 bis 8 Jahren auf Spurensuche im Wald.

Nino, die kleine Schnecke, zog von zu Hause aus. Er wollte endlich auf eigenen Beinen stehen. Dennoch hatte er Angst, weil er ja in einem Schneckenhaus lebte und viel langsamer als alle anderen war. Doch schnell fand er neue Freunde, die ihm immer zur Seite standen. Sie schenkten ihm ein Skateboard und den Hund «Wuschel». So mutierte Nino zur schnellsten Schnecke der Stadt, weil ihn «Wuschel» fortan auf dem Skateboard überall hin ziehen konnte. Zusammen mit den neu gewonnenen Freunden erlebte Nino viele Abenteuer. Lustige, aber auch solche zum Nachdenken.

Gleich bei der Begrüssung wurden die Kinder zu Detektiven befördert. Hinter den bevorstehenden Geschichten verbargen sich nämlich Gegenstände in der Umgebung, welche die Kinder suchen mussten. Motiviert und mit viel Elan lauschten sie an den verschiedenen Posten in der Umgebung von Brülisau den Abenteuern der kleinen Schnecke und fanden die Gegenstände sehr schnell. Bei jedem Posten verbarg sich auch ein Stück des Schneckenhauses, immer in einer anderen Farbe. Sieben an der Zahl und die letzte Aufgabe war dann, im «Pfarrersgarten» Nino sein Haus zusammenzubauen. Nach getaner Arbeit wurden die Kinder mit einer süssen «Schnecke» (zum essen) und einem feinen Sirup belohnt.