Stein
Gk

Budget rechnet mit «Gewinn» von 130'000 Franken

An seiner Sitzung hat der Gemeinderat den Voranschlag 2020 einstimmig zu Handen der Stimmbürgerschaft verabschiedet.

Bei einem gleichbleibenden Steuerfuss von 3.7 Einheiten schliesst der Voranschlag der Erfolgsrechnung bei einem Aufwand von 6‘896‘550 Franken und einem Ertrag von 7‘027‘420 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 130‘870 Franken. Der Voranschlag der Investitionsrechnung geht von Nettoinvestitionen in der Höhe von 976‘000 Franken aus.

In sämtlichen Ressorts wurde kostenbewusst und trotzdem der Realität entsprechend budgetiert. Im Vergleich zum letzten Voranschlag rechnet der Gemeinderat bei den allgemeinen Gemeindesteuern mit marginal höheren Steuererträgen. In der Investitionsrechnung sind für den Ersatz der Heizung bei den Schulliegenschaften 590‘000 Franken vorgesehen, zudem für die Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeuges zwei Drittel der Kosten. Die letzte Rate sowie die Subvention der Assekuranz werden dann im Voranschlag 2021 berücksichtigt.