Appenzellerland - Schiessen
pd

Bronze für die Gontner Schützen

Bei kalter Witterung, aber ohne Schnee konnten am Samstag die Finals für die Mannschafts-Meisterschaften der Gewehrschützen auf dem Breitfeld bei Gossau und jener der Pistolenschützen auf der Schiessanlage Weiherweid in St. Gallen durchgeführt werden.

Die Mitglieder des SV Höri ZH haben mit 1559 Punkten in einem spannenden Wettkampf bewiesen, dass sie den Sieg mehr als verdient haben. Mit diesem Ergebnis haben die acht Schützen 23 Punkte mehr als die Zweitplatzierten erreicht. Es wurde bei jedem Schuss gekämpft und die beiden weiteren Medaillen wurden mit nur einem einzigen Punkt Differenz vergeben. Silber durften die Oberwinterthurer Standschützen in Empfang nehmen und die bronzene Auszeichnung wurde den Mitgliedern des Infanterie Schützenvereins Gonten umgehängt. Den Sarganser Feldschützen haben vier Punkte zu einer Medaille gefehlt. Die SG Tell Gams und die SG Clanx folgten auf den weiteren Rängen.
Beim Nachwuchs waren es erneut die Schützen von Balterswil-Ifwil, die sich zuoberst aufs Treppchen stellen durften. Als zweite konnten sich mit den Tälischützen Arbon-Roggwil weitere Thurgauer Medaillen umhängen lassen. Kurzfristig zu einer Medaille kam der Nachwuchs der Wiler Stadtschützen. Um zwei Punkte haben die St. Galler ihre Konkurrenten aus Heiden aus den Medaillenrängen verdrängt. Der Nachwuchs aus Oberegg wurde Fünfter.