Walzenhausen
gk

Bedauerliche Entwicklung bei der Sammelstelle Almendsberg

Seit 2014 haben Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinden Walzenhausen und Lutzenberg die Möglichkeit verschiedenste Wertstoffe in der Sammelstelle Almendsberg zu entsorgen. Das Angebot wird rege genutzt und entspricht einem grossen Bedürfnis.

Leider muss regelmässig festgestellt werden, dass Entsorgungen unerlaubt oder ausserhalb der ordentlichen Öffnungszeiten durch Drittpersonen und Einwohnerinnen und Einwohner erfolgen. In den letzten Jahren haben nicht nur die Frequenzen während sondern auch ausserhalb der Öffnungszeiten zugenommen. Wöchentlich müssen fehlbare Personen aufgrund der Videoaufnahmen verwarnt oder gar verzeigt werden.

Das im Voranschlag 2019 vorgesehene Bauprojekt «Sanierung und Optimierung Vorplatz/Sammelstelle» kann aufgrund einer Sammeleinsprache nicht wie geplant realisiert werden. Die Einsprecher machen neben den Immissionen unter anderem geltend, dass die Sammelstelle nie offiziell bewilligt wurde. Um den Sammelbetrieb rechtlich langfristig zu sichern, ist eine Bewilligung unabdingbar. Hierfür werden die notwendigen Grundlagen wie Immissionsstudie und Betriebskonzept in den nächsten Monaten erarbeitet. Im Herbst 2020 soll ein angepasstes Bauprojekt vorgelegt werden.

Um Rechtsverfahren über die noch nicht bewilligte Sammelstelle zu verhindern, wurde mit den Einsprechenden folgende Einigung mit Wirksamkeit ab Donnerstag, 14. November, eingegangen: Einzäunung der Sammelstelle, Anpassung der Öffnungszeiten Montag bis Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr / Samstag 8.00 bis 13.00 Uhr.

Der Gemeinderat bedauert diese Entwicklung. Es ist ihm jedoch ein Anliegen eine Rechtsgrundlage für den Betrieb der Sammelstelle zu schaffen.