Appenzell, Eggerstanden
hr/mitg.

Baubeginn auf der Eggerstandenstrasse

Amtliche Mitteilung der Standeskommission

Das Projekt für den Ausbau der Eggerstandenstrasse samt einem neuen Rad- und Gehweg liegt ausführungsbereit vor. Die Bauarbeiten werden am kommenden Montag aufgenommen. Sie dauern voraussichtlich bis im Herbst 2020. Den Abschluss der Bauarbeiten bildet das Einbringen des Deckbelags im Jahr 2021.
Die Landsgemeinde hat 2017 dem Ausbau der Eggerstandenstrasse von der Entlastungsstrasse bis zur Oberen Hirschbergstrasse und dem Bau eines Geh- und Radwegs zugestimmt. Sie hat hierfür einen Gesamtkredit in der Höhe von Fr. 8.4 Mio. gesprochen. Inzwischen konnten die Verhandlungen mit den vom Strassenprojekt betroffenen Eigentümerinnen und Eigentümern erfolgreich abgeschlossen werden. Da nun auch das Auflageverfahren abgeschlossen ist, werden am kommenden Montag, 13. Mai 2019, die Bauarbeiten aufgenommen. Die Strasse wird grundsätzlich während der gesamten Bauzeit befahrbar sein. Innerhalb des Baustellenbereichs wird der Verkehr meist einspurig mit Lichtsignalanlage geführt.
Insgesamt wird mit einer Bauzeit von rund 15 Monaten gerechnet, womit die Eggerstandenstrasse ab Herbst 2020 wieder uneingeschränkt befahrbar sein sollte. Das Einbringen des Deckbelags und letzte Arbeiten folgen dann 2021.
Die Arbeiten für den Ausbau der Eggerstandenstrasse und die Erstellung des Rad- und Gehwegs wurden öffentlich ausgeschrieben. Die einheimische Firma Koch AG, Strassen- und Tiefbau, Kies und Beton, hat den Zuschlag für die Ausführung erhalten.