Wolfhalden
hr/kar

Auto überschlägt sich nach Selbstunfall

Am Montag 28. Oktober ist es in Wolfhalden, Bereich Bruggmühle, zu einem Selbstunfall gekommen.

Eine 56-jährige Personenwagenlenkerin fuhr kurz vor 14:45 Uhr von Wolfhalden Richtung Lutzenberg. Im Bereich Bruggmühle verlor die Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei kollidierte sie mit dem Brückengeländer und geriet anschliessend über den rechten Fahrbahnrand hinaus in ein ansteigendes Wiesenbord. In der Folge kippte das Fahrzeug auf die linke Seite. Dadurch wurde die Frau eingeklemmt und musste durch die aufgebotene Regiwehr aus dem Auto geborgen werden. Mit Bein- und Brustverletzungen wurde sie in der Ambulanz ins Spital überführt. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.
Während der Unfallaufnahme und der Fahrzeugbergung musste die Strecke Wolfhalden–Rheineck für rund zwei Stunden für den Individualverkehr gesperrt werden.