Appenzell - Volleyball
VBC/tm

Auftakt in der 4. Liga nicht geglückt

Die Damen 2 der «Appenzeller Bären» verloren auswärts gegen VBC Andwil Arnegg mit 3:0 (25:20, 25:19, 25:23).

Das Damen 2 startete letzte Woche zum ersten 4.-Liga-Match in Arnegg. Voller Motivation starteten die Bärinnen in die neue Saison. Die Abnahmen kamen schön ans Netz und es kam zu längeren Ballwechseln. Leider dauerte es ein wenig, bis die Damen so richtig wach waren und so entschieden die Gegnerinnen oft die Punkte für sich. Auch wenn die St. Gallerinnen stets im Vorsprung waren, liessen sich die Bärinnen nicht entmutigen. Mitte Satz punkteten die Damen mit starken Smashs. Der Vorsprung verringerte sich und es wurde Druck ausgeübt. Leider gelang es den Bärinnen nicht mehr, den Satz für sich zu entscheiden. Somit verloren sie den Satz 20:25.

Trotz verlorenem Startsatz liessen sich die Damen aus dem Innerrhodischen nicht verängstigen. Es wurde mit viel Einsatz um jeden Punkt gekämpft und man spürte das Miteinander im Team. Leider wollte das Anspiel nicht gelingen und es wurden einige Punkte verschenkt. Auch in diesem Satz waren die Gegnerinnen den Bären immer ein paar Punkte voraus. Dieser Punkteabstand konnten die Gegnerinnen bis zum Ende des Satzes beibehalten und gewannen mit 25:19 den Satz für sich.

In den dritten Satz starteten die Bärinnen voller Elan. Es war noch nichts entschieden. Sie bauten am Netz Druck auf, sodass die Gegnerinnen Mühe hatten, den Ball zu verteidigen. Die Bärinnen waren im Vorsprung. Es wurde gekämpft und gejubelt. Leider gelang es den Damen nicht, den Vorsprung bis am Ende zu behalten. Knapp entschieden die Damen von Andwil Arnegg auch den letzten Satz für sich. Auch wenn die Bärinnen den Match verloren haben, blicken sie motiviert auf die neue Saison.