Innerrhoden
rk

Arbeitslosenquote unter 1 Prozent

Ende Juni 2019 waren im Kanton mit 133 Personen drei Stellensuchende weniger verzeichnet als im Vormonat (136, Vorjahresmonat 118). Davon sind 85 (96, 86) Personen effektiv arbeitslos. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 0,95 Prozent (1,06%, 0,95%).

48 (40, 32) Personen sind zurzeit in arbeitsmarktlichen Massnahmen integriert, erzielen einen Zwischenverdienst oder befinden sich in der Kündigungsfrist. Mit einer Quote von 1,0 Prozent weist der Kanton Appenzell I.Rh. eine Arbeitslosenquote aus, die deutlich unter dem schweizerischen Durchschnitt von 2,1 Prozent liegt. Die entsprechenden Zahlen von Appenzell A.Rh. und St.Gallen betragen 1,5% und 1,7%.

Die vom Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO) publizierten Arbeitslosenquoten sind aktualisiert worden. Neu werden die Arbeitslosenzahlen nicht mehr im Verhältnis zu den Erwerbspersonenzahlen der Jahre 2012 bis 2014 berechnet, sondern zu jenen der Jahre 2015 bis 2017 (wiederum als 3-Jahres-Datenpooling). Die Erwerbspersonenzahlen werden dabei vom Bundesamt für Statistik (BFS) aus den Strukturerhebungsdaten zum Erwerbsleben der Bevölkerung erhoben und bereitgestellt. Weil die Erwerbspersonenzahlen für den Kanton Appenzell I.Rh. mit der neuen Grundlage leicht tiefer sind, resultiert eine um 0,02 Prozentpunkte höhere Arbeitslosenquote als nach alter Berechnungsgrundlage.