Appenzell, Herisau
rr

Zwischenlösung für acht Monate

Das alte Pflegeheim beim Spital Appenzell erfährt eine sinnvolle Zwischennutzung. Voraussichtlich bis Februar 2018 sind die Bewohner des Hauses Waldegg, Herisau, hier untergebracht.

  • Das ist die Legende
    Die Bewohner des Hauses Waldegg leben für acht Monate in Appenzell. (Bild: tri)

Das Haus Waldegg der Stiftung Altersbetreuung Herisau wird grundlegend umgebaut, was unter Betrieb nicht denkbar ist. Die ganze Institution – 33 Bewohner und 45 Mitarbeitende – musste umziehen. Eine passende Lösung vor Ort konnte nicht gefunden werden. Aufmerksam geworden auf das leerstehende alte Pflegeheim in Appenzell wandte man sich an das Hochbauamt AI und fand rasch und unkompliziert zu einer passenden Lösung.

Nach einer generalstabsmässig organisierten Züglete in zwei Etappen haben sich alle Beteiligten gut an die neue Situation gewöhnt. «Wir sind sehr freundlich aufgenommen worden in Appenzell», lobt Geschäftsführer Andreas Spitz. Die Beziehungen zum Spital und vor allem zum benachbarten Alters- und Pflegezentrum «Alpsteeblick» seien gefestigt, und man plane bereits gemeinsame Aktivitäten. Auch profitiere das Betreuungsteam vom Wissenstransfer, der nach beiden Seiten befruchtend ist. Das Haus Waldegg wird nach dem Umbau ähnliche Strukturen aufweisen wie das «Alpsteeblick».