Appenzell - Unihockey
mitg.

Zwei hart umkämpfte Punkte

Am vergangenen Wochenende hatten die Junioren U16 ihre Heimrunde und trafen dabei auf den UHC Domat-Ems und die Iron Marmots Davos Klosters.

  • Das ist die Legende
    (Bild: zVg)

Im ersten Spiel gegen Domat-Ems verschliefen die Appenzeller den Start und kassierten bereits in der 5. Minute das erste Gegentor. Danach vermochte die Mannschaft bis zur Pause nicht auszugleichen. In der Pause gab es einiges zu besprechen. Voll motiviert starteten sie in die 2. Halbzeit.

In der 24. Minute sprach der Schiedsrichter eine 2 Minuten-Strafe gegen das Heimteam aus, jedoch ohne Folgen. In der 27. Minute wurde der Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Marcel Fässler auf den Pass von Jonas Neff erzielt. Doch die Freude hielt nicht lange an, da die Gegner schon in der 31. Minute den erneuten Führungstreffer markierte und die Appenzeller nicht mehr in der Lage waren, etwas dagegen zu setzen. Somit ging das erste Spiel knapp 1:2 verloren.

Im zweiten Spiel wurde  der Tabellenzweite Iron Marmots Davos-Klosters erwartet. Dieses Mal waren alle Spieler von Anfang an bereit und kämpferisch eingestellt. Schon in der sechsten Minute raste Simon Inauen im Alleingang vor das gegnerische Tor und erzielte das 1:0. Bereits zwei Minuten später konnte dieses Mal Jonas Neff das Tor auf Zuspiel von Marcel Fässler erzielen. In der 17. Minute gelang es den Davosern, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch die Appenzeller konterten in der 20. Minute wieder mit dem Duo Neff/Fässler zum 3:1-Pausenstand.

Nach der Pause gelang Simon Inauen auf Zuspiel von Cyril Koller das 4:1. Doch die Freude war von kurzer Dauer, da Davos in derselben Minute zum 4:2 verkürzte. Drei Minuten später erzielte der Gegner auch noch den Anschlusstreffer zum 4:3. Die Trainer reagierten und änderten mit Erfolg die Blöcke. Danach erfolgten mehrere hart umkämpfte Ballwechsel. Bis schliesslich Christoph Fässler auf Zuspiel von Manuel Rusch das 5:3 in der 37. Minute erzielte und somit dem UHA den Sieg sicherte.