Walzenhausen
pd

Zum 15. Mal ein Tänzchen mit den Schmugglerbuebe

Die Schmugglerbuebe liessen im Alterswohnheim Walzenhausen die Bewohnerinnen und Bewohner schunkeln, klatschen, singen, strahlen, lachen und tanzen.

  • Das ist die Legende
    Bereits zum 15. Mal spielten die Schmugglerbuebe im Alterswohnheim Walzenhausen zum Konzert und Tanz auf. (Bild: pd)

Gertrud Hänggi, Aktivierungsfachfrau, sowie Pflegemitarbeiterinnen tanzten mit den Bewohnerinnen und Bewohnern während rund anderthalb Stunden. So lange unterhielten die Schmugglerbuebe aufs Beste. Ihre lüpfige Musik lud geradezu zum Tanzen ein. Da blieb kein Fuss, keine Hand still. Da wurde zur Musik gewippt, dort im Takt zusammen mit der Nachbarin leicht geschunkelt. Auch eine Rollstuhlfahrerin wagte sich auf die Bühne und war begeistert. Es sei schön gewesen, sich wieder zur Musik bewegen zu können, war der einhellige Konsens nach dem Konzert. Der Unterhaltungsabend mit den Schmugglerbuebe, für einmal als Trio und nicht als Quartett unterwegs, war gar ein kleines Jubiläum. Sie besuchten das Alterswohnheim Walzenhausen bereits zum 15. Mal und verbreiteten dort wunderbar gute Laune. Wohnheimleiter Dieter Geuter dankte denn auch ganz herzlich für die Treue von Georges Luther, Hans Niegelhell und Franz Hengl. Natürlich freuen sich die Bewohnerinnen und Bewohner schon jetzt auf das nächste Konzert mit den Schmugglerbuebe.