Wald
Thomas Baumgartner

Wald weihte «Wäldler Wonderweg» ein

Bei trockenem aber kaltem Wetter konnte am letzten Samstag der neue Wanderweg in Wald eingeweiht werden.

  • Das ist die Legende
    Freude herrscht in Wald über den neu eröffneten «Wonderweg». Ganz rechts Gemeindepräsidentin Edith Beeler.. (Bild: zVg)
  • Das ist die Legende
    Walter Bischofberger (links) und Damian Bänziger von der Raiffeisenbank Heiden enthüllten das Starthäusschen. (Bild: zVg)
  • Das ist die Legende
    Rund 60 Personen wohnten dem Anlass bei. (Bild: zVg)

Gemeindepräsidentin Edith Beeler begrüsste die rund 60 anwesenden Gäste mit einer kurzen Eröffnungsrede am Startplatz beim Dorfbrunnen. Die Kulturkommission Wald (KUKO) hatte ein Projekt für einen neuen Wanderweg lanciert. Aus Anlass des 111-jährigen Bestehens der Raiffeisenbank Heiden, übernahm diese das Sponsoring.

Nach einer längeren Planungs- und Entwicklungsphase wurde der neue «Wäldler Wonderweg» in die Tat umgesetzt. An 19 speziellen Orten, welche mit einem kleinen Holzhäuschen mit Infotafel ausgestattet sind, trifft man auf besondere Plätze, Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkte.

Es gibt eine kürzere Variante, die etwa 1,5 Stunden dauert und auch kinderwagentauglich ist. Die längere Route führt teilweise über bestehende Fuss- und Wanderwege der Gemeinde Wald und benötigt etwa 3,5 Stunden Wanderzeit. Dank dem Einsatz von etlichen Helferinnen und Helfern, sowie der tatkräftigen Mithilfe der KUKO, konnte das Projekt verwirklicht werden.

Zwei Vertreter der Raiffeisenbank Heiden durften das Starthäusschen unter Applaus der anwesenden Gäste enthüllen. Im Anschluss an die Eröffnungsfeier gab es in der Festwirtschaft auf dem Schulhausplatz Gratiswurst und Getränk. Als Überraschung tanzten die Dancing Kids unter der Leitung von Simone Brunetta und am Abend fand in der Mehrzweckhalle ein Konzert mit der Vorgruppe Gazzou aus der Region sowie mit «Roli Frei & the soulful desert» aus Basel statt.