Waldstatt - Rhönradturnen
zVg

Vier Waldstätter Rhönradturnerinnen an der SM

Am vergangenen Wochenende turnten vier Turnerinnen der Getu Waldstatt an den Schweizermeisterschaften im Rhönradturnen in Magglingen in verschiedenen Levels und Disziplinen.

  • Das ist die Legende
    Chiara Lenzo qualifizierte sich für die WM im Rhönradturnen. (Bild: zVg)

Die Schweizermeisterschaft wurde gemäss Rangliste in zwölf Levels und Disziplinen ausgetragen. Maximal kämpften pro  Kategorie sieben Personen beziehungsweise vier Paare um Medaillen.

In der Disziplin Spiraleturnen Level 2 starteten Jessica Kuratli und Natalie Roth zusammen mit vier weiteren Teilnehmerinnen. Kuratli musste ihre Kür einmal unterbrechen und erreichte den vierten Rang. Natalie hatte zwei Stürze. Zusammen mit einer weiteren Turnerin erreichte sie Rang 5.

In ihrer zweiten Disziplin, dem Geradeturnen Level 2, zeigte Jessica Kuratli Nerven und erturnte mit persönlicher Bestnote (8.15) den Schweizermeistertitel. Ihre einzige Mitstreiterin holte Note 7.20.

Nachdem Leandra Meier sich erst durch Nachrücken für die SM qualifizieren konnte, zeigte sie in der Disziplin Sprung Level 2 im Wettstreit mit vier weiteren Sportlerinnen zwei ansprechende Sprünge. In der Endabrechnung reichte es für den dritten Rang.

Chiara Lenzo ging im Level Elite ohne Musik an den Start. In dieser Kategorie trat sie in allen drei Disziplinen an (Spirale, Sprung und Gerade). Wenn auch nicht ganz fehlerfrei, gelang ihr trotzdem ein solider Wettkampf ohne Stürze. In einem Feld von sieben Rhönradturnerinnen reichte dies für den dritten Rang, obwohl sie in keiner Disziplin unter den ersten drei war. Gleichzeitig bedeutet das Resultat, dass sich Lenzo für die Weltmeisterschaften 2018 im Rhönradturnen qualifiziert hat.

Im Paarturnen zeigte Chiara Lenzo zusammen mit Natalie Roth ihre neue Wettkampfkür den Kampfrichtern. Auch hier schlichen sich einige kleine Fehler ein. Trotzdem reichte es für die Bronzemedaille.