Innerrhoden
rr

Vier neue Hauptleute in drei Bezirken

Hauptleute waren gesucht heute Sonntag anlässlich der Bezirksgemeinden. Franz Fässler in Appenzell, Sepp Manser und Ernst Waldburger in Schwende und Dominik Brülisauer in Schlatt-Haslen machten das Rennen.

  • Das ist die Legende
    Die vier neu gewählten Bezirkshauptleute (von links): Franz Fässler, Appenzell, Sepp Manser und Ernst Waldburger, Schwende, sowie Dominik Brülisauer, Schlatt-Haslen.

Appenzell
Franz Fässler heisst der neue stillstehende Hauptmann des Bezirks Appenzell. Er vereinigte 228 Stimmen auf sich, Alfred Koller unterlag mit 132 Stimmen. Im Grossen Rat nehmen Urs Koch, Erich Gollino, Patricia Fritsche-Manser und Adrian Locher neu Einsitz. Der Bezirk ist schuldenfrei und konnte nach Abschreibungen Rückstellungen von 800'000 Franken vornehmen. Gleichwohl bleibt der Steuerfuss trotz Gegenantrag bei zwanzig Prozentpunkten.
Schwende
Bergwirt Sepp Manser übernimmt das Ruder im Bezirk Schwende, allerdings nur auf Zusehen hin. Als neuer stillstehender Hauptmann beliebte Ernst Waldburger; Josef Inauen, Grund, Unterrain, wurde in Abwesenheit als neues Mitglied in den Bezirksrat gewählt. Romeo Premerlani hält Einzug im Grossen Rat. Angesichts grosser Investitionsvolumen in den kommenden fünf Jahren wurde der Steuerfuss um zwei auf 24 Prozent bereits für das Jahr 2018 angehoben.
Rüte
Die Stimmberechtigten von Rüte wählten Raphael Holenweger neu in den Bezirksrat und Markus Stäger in den Grossen Rat. Als Revisorin beliebte Pia Signer-Dobler. Der Steuerfuss wurde auf Vorschlag des Bezirksrates um einen auf zwanzig Prozent gesenkt.
Die Bezirke Schwende und Rüte prüfen einen Zusammenschluss; der Grundsatzentscheid über die Aufnahme von Fusionsverhandlungen soll 2019 fallen.
Schlatt-Haslen
Dominik Brülisauer ist neuer stillstehender Hauptmann im Bezirk Schlatt-Haslen. Albert Broger und Matthias Renn nehmen neu Einsitz im Bezirksrat und Albert Sutter vertritt den Bezirk neu im Grossen Rat. Genehmigt wurden die beiden Sachvorlagen: Die Feuerwehr erhält neue Schutzbekleidung und an die Strassensanierung Nebler-Schwizerhus fliesst ein Beitrag von 66'321 Franken.
Gonten
Kurz und bündig machten es die Gontner; nach nur 22 Minuten war die Sache erledigt. Albert Manser wurde aus vier Kandidaten in den Grossen Rat gewählt; er obsiegte in der Stichwahl über Thomas Schefer, Lauftegg. Obwohl die Rechnung 2017 mit einem Überschuss von 60'000 Franken abschloss, wurde der Steuerfuss auf Antrag des Bezirksrates bei 23 Prozent belassen angesichts anstehender Grossinvestitionen.
Oberegg
Oberegg hat heute an der Urne gewählt. Christian Bischofberger und Stefan Mainberger nehmen Einsitz in der RPK, und Mario Wolf beliebte als neuer Vermittler. Die Stimmbeteiligung lag bei 15,1 Prozent.