Herisau - Handball
Mitg.

Verdienter Auswärtserfolg des TV Herisau

Das Frauenteam des TV Herisau gewinnt auswärts gegen Goldach-Rorschach mit 29:19.

  • Das ist die Legende
    Nora Meier nutzte die vielen Konterchancen. (Bild: zVg)

Die Herisauerinnen bestimmten dabei von Beginn weg das Spieldiktat. Die Abwehr stand sehr kompakt und machte viel Druck auf das Angriffsspiel des Heimteams. Goldach-Rorschach bekundete grosse Mühe Chancen zu kreieren, leistete sich unnötige Ballverluste und musste oft aus ungünstigen Positionen abschliessen. Herisau nutze dies mit seiner schnellen Auslösung und dem Konterspiel, anfangs vor allem über die Flügelspielerinnen Nora Meier und Ladina Tanner, immer wieder aus und führte innert zehn Minuten mit 7:1.  Das Heimteam fand im Verlauf etwas besser in die Partie, hatte allerdings dem schnellen und sicheren Spiel der Herisauerinnen nicht viel entgegen zu setzen. Die weiterhin sehr gut stehende Herisauer Abwehr machte den Gegnern das Tore schiessen schwer. Der TV Herisau zog sein Tempo konsequent durch und führte zur Pause mit 14:8. Das Geschehen änderte sich auch in der zweiten Spielhälfte nicht. Die Herisauerinnen agierten weiterhin konzentriert in der Defensive und mit viel Zug im Spielaufbau.  Jeder Ballverlust oder Fehlwurf auf Seiten von Goldach-Rorschach wurde genutzt und Herisau kam zu einfachen Toren aus dem Konterspiel. Oft ging es dem Heimteam einen Tick zu schnell. In der 40. Minute führte der TV zum ersten Mal mit zehn Toren Vorsprung.  Goldach-Rorschach kämpfte beherzt, erzielte in der Folge auch schön herausgespielte Treffer, kam allerdings nicht mehr näher als auf sieben Tore heran. Dies auch wegen der beiden ausgezeichneten Herisauer Goalies Eva Huditz und Murielle Pasche. Huditz kam auf 49, Pasche sogar auf 67%.  Aber es war das starke Kollektiv, das schlussendlich den Unterschied ausmachte. So kam der TV am Ende zu einem ungefährdeten und verdienten 29:19 Erfolg und klassiert sich in der Tabelle wieder auf Platz 3.