Herisau, Hundwil
kar

Unfälle in Herisau und Hundwil

Kollision in Herisauer Kreisel, Auto in Herisau davongerollt und Porsche in Hundwil beim Abbiegen übersehen.

  • Das ist die Legende
    Das ungenügend gesicherte Fahrzeug kam neben der Gossauerstrasse bei der katholischen Kirche Herisau zum Stillstand. (Bild: kar)
  • Das ist die Legende
    Mehrere tausend Franken beträgt der Schaden des Unfalls in Hundwil. (Bild: kar)

Am Samstag, 22. Juli 2017, ereignete sich um 10.50 Uhr in Herisau eine Kollision zwischen zwei Autos. Es entstand Sachschaden. Ein 61-jähriger Autolenker fuhr von der Degersheimerstrasse her in den Schwänlikreisel ein und übersah dabei einen Personenwagen, welcher den Kreisel befuhr. Es kam zu einer seitlichen Kollision. Verletzt wurde niemand. Es entstand Sachschaden von einigen hundert Franken.

Gleichentags um 15.30 Uhr rollte in Herisau ein nicht gesichertes Auto davon. Auch hier wurde niemand verletzt. Eine 40-jährige Automobilistin parkte ihren Personenwagen um 15.30 Uhr an der Gossauerstrasse auf das Trottoir und verliess das Auto. Als die Frau wenige Minuten später zum Fahrzeug zurück kam, war dieses rund 40 Meter die abfallende Strasse hinunter gerollt und bei der Steintreppe der Kirche zum Stillstand gekommen. Wie sich herausstellte, war der Wagen ungenügend gegen das Wegrollen gesichert gewesen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

Ebenfalls am Samstag ereignete sich in Hundwil ein Unfall zwischen zwei Personenwagen beim Abbiegen. Um 17.30 Uhr fuhr eine 62-jährige Automobilistin von der Urnäscherstrasse an die Verzweigung bei der Hauptstrasse und bog in Richtung Waldstatt ab. Dabei übersah sie einen Personenwagen, welcher von Waldstatt in Richtung Sonderau fuhr und es kam zu einer Kollision. Personen wurden keine verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken.