Walzenhausen
Isabelle Kürsteiner

Umwerfendes Sammlungs-Resultat in Walzenhausen

Im Januar startete eine Hilfsgütersammlung für die Flüchtlinge aus dem Grenzgebiet von Syrien und Irak, die seit dem Beginn der Invasion des IS in riesigen Flüchtlingscamps im autonomen Gebiet Kurdistans im Norden Iraks leben. In Walzenhausen zeichnet sich ein umwerfendes Resultat ab.

  • Das ist die Legende
    Erfreulicherweise türmen sich Kleider und weitere Hilfsspenden. (Bilder: Isabelle Kürsteiner)
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

Die Sammlung an elf Tagen ist Teil des Projekts der katholischen Pfarrei Teufen-Bühler-Stein. Am 1. März bricht ein Konvoi aus der Ostschweiz mit Kleidern, Schuhen, Spielsachen, Schulmaterial und Hygieneartikel nach Kurdistan (Nordirak) auf. Die Projektgruppe «Hilfskonvoi für Kurdistan», besteht in Walzenhausen aus Freiwilligen. Sie sammelten an je fünf Freitagen und Samstagen sowie einem Mittwoch gut erhaltene und gewaschene Sommer- und Winterkleider für Kleinkinder, Kinder und Erwachsene, solides Schuhwerk und Spielsachen. Dringend benötigt wurden auch Hygieneartikel sowie Frottétücher.

Ein Augenschein am vergangenen Samstag nach dem letzten offiziellen Sammeltag zeigte eine Halle voller Spenden, teils bereits sortiert, teils noch in Plastiksäcken. Einige der Frauen und Männer waren bereits am Kisten verpacken, andere am Sortieren oder Plastiksäcke auspacken. Es herrschte rundherum Staunen über die vielen Sachen, welche abgegeben worden waren. Bisher wurden 150 Freiwilligenstunden in Walzenhausen geleistet, bis alles verpackt ist, werden wohl noch bis zu 200 dazukommen.