Appenzell - Unihockey
Florian Manser

UH Appenzell Herren 1 mit drittem Sieg in Folge

Nach den zwei Heimsiegen gegen Domat-Ems und Bronschhofen stand für die Herren nach drei Wochen Pause am vergangenen Samstag ein Auswärtsspiel gegen den STV Berg an. In den bisherigen vier Begegnungen mit den Thurgauern konnte der UHA jeweils immer als Sieger vom Platz gehen.

  • Das ist die Legende
    Nach dem dritten Sieg in Serie steht der UHA nun im gesicherten Mittelfeld. (Bild: Monika Schmid)

Nach einer ruhigen Startphase ging der UHA durch Aurel Sutter in Führung. Erstmals in dieser Saison konnten die Herren also die 1:0 Führung bejubeln. Nach dem Ausgleich durch Berg reagierten die Appenzeller postwendend und konnten dank Toren von Aldo Blaser und Marius Wolf mit einer 3:1 Führung in die erste Drittelspause gehen.

In Durchgang zwei bestimmte der UHA weiterhin das Spielgeschehen, die Thurgauer ihrerseits zeigten sich aber immer wieder durch Konter gefährlich vor dem Tor von Michael Inauen. Je länger das Spiel dauerte, desto umkämpfter wurde das Spiel. Das Heimteam versuchte nun durch Kampf in das Spiel zu kommen, was allerdings vermehrt auch zu Strafen gegen die Thurgauer führte. So konnten Mario Gasser und Sepp Räss das Skore bis zur zweiten Pause auf 5:1 erhöhen.

Im letzten Spielabschnitt konnte der UHA durch weitere Tore von Aurel Sutter und Aldo Blaser den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Doch ab der 50. Minute passte im Appenzeller Spiel auf einmal einiges nicht mehr. Mit dem extrem hohen Pressing des STV Berg kamen die Innerrhoder absolut nicht mehr zurecht. Einfache Ballverluste in der eigenen Zone und Stellungsfehler führten dazu, dass die Heimmanschaft nochmals herankam. In einer turbulenten Schlussphase musste Michael Inauen noch fünfmal hinter sich greifen. Dass es trotzdem zu einem sicheren 9:6 reichte, verdankten die Appenzeller den beiden Toren von Andrin Sutter und Pascal Frischknecht, welche dem STV Berg eine noch spannendere Aufholjagd verunmöglichte.