Herisau - Schwingen
mitg.

Überdurschnittliche Leistung am Glarner Kant. Nachwuchsschwingertag

An Auffahrt kämpften 24 Jungschwinger des Schwingclubs Herisau in Näfels um die begehrten Zweige. Nicht weniger als 13 von ihnen schwangen sich in die Auszeichnungsränge.

  • Das ist die Legende
    Peter Signer mit einem siegbringendem Armzug. (Bild: zVg)

Mario Bösch stand im Schlussgang zweimal sehr nah am Sieg, welcher dann aber gestellt endete. Bösch brachte dies den 4. Schlussrang ein, seinem Schlussgang-Gegner Elia Müller reichte es zum Sieg. Matthias Jäger klassierte sich im 3. Rang und musste sich einzig vom nachmaligen Sieger das Sägemehl vom Rücken abwischen lassen. In der gleichen Kategorie konnten Ramon Widmer im 7. Rang, Hansueli Dietrich und Peter Signer im 8. Rang wie auch Marco Ackermann im 9. Rang den Zweig abholen.

Bei den Jüngsten gelang dies ebenfalls Philip Müller im 6.Rang, Rusch Werner im 7. und FabioRechsteiner im 11. Rang. Bei den Jahrgängen 2004 und 2005 konnte einzig Michi Tobler sich im 11. Rang unter die Zweiggewinner reihen.

In den ältesten 2 Kategorien konnte Rico Ackermann und Florian Giger eine beachtliche Leistung gegen den älteren Jahrgang abrufen. Mit 3 Gewonnen, 2 Gestellten und 1 Verloren, klassierte sich Ackermann auf dem 7. Platz. Mit der gleichen Leistung reichte es Giger zum 4. Schlussrang. Ebenfalls in die Zweigränge kämpfte sich Daniel Schiess im 9. Rang. Für eine Qualifikation für den Eidgenössischen Nachwuchsschwingertag im August, war dies eine wichtige Leistung.