Ausserrhoden
sda

Ständerat Caroni will nicht Bundesrat werden

Der Ausserrhoder Ständerat Andrea Caroni (FDP) will nicht Nachfolger von Johann Schneider-Ammann im Bundesrat werden.

  • Das ist die Legende
    Andrea Caroni. (Bild: Archiv)

Er könne nicht ein guter Bundesrat und gleichzeitig ein guter Vater seiner beiden 2- und 4-jährigen Kinder sein, bestätigte er gegenüber Keystone-SDA eine Meldung von NZZ.ch vom Dienstag.

Als ehemaliger persönlicher Mitarbeiter von Bundesrat Hans-Rudolf Merz wisse er, dass dieses Amt umfassend sei. Caroni machte sich aber für die sankt-gallische Ständerätin und frühere Regierungsrätin Karin Keller-Sutter stark: «In der Landesregierung braucht es mehr Ostschweiz, mehr Frauen und vor allem starke und kompetente Persönlichkeiten.»