Appenzell - Handball
Martin Kradolfer

Sieg ohne Gegenwehr für TVA Handball-Damen 1

Am letzten Wochenende siegten die Damen 1 von der Handballriege des TV Appenzell gegen SG Uzwil/Gossau klar mit 30:10 (16:2).

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: bigstock)

Die Damen 1 reisten als verlustpunktlose Tabellenführer nur mit acht Spielerinnen - Elena Breitenmoser fällt die ganze Saison wegen einer Schulterverletzung aus - nach Uzwil und wollten auch gegen einen schwächeren Gegner ihr Spiel während 60 Minuten durchziehen. Schnell war klar, wer diese Partie gewinnen wird; die Frage war nur noch wie hoch. Appenzell zeigte in der ersten Halbzeit ein sehr gutes Spiel und löste die Zielvorgaben teils sehr gut. Die erste Welle gelang, man verzeichnete gelungene 1:1 Aktionen und der Gegner wurde schwindlig gespielt. Auch die Abwehr-Formationen 6:0/5:1 wurde sehr gut umgesetzt, und so führte das eingespielte Team aus Appenzell zur Pause mit 16:2. Nach der Pause wollte Trainer Stephan Bloch noch die Auslösung der zweiten Welle, das Spiel mit zwei Kreisläuferinnen und das Element Freistoss-Variante sehen. Es wird aber noch etwas dauern, bis die «neuen Sachen» auch in einem Ernstkampf gut funktionieren werden. Die Appenzellerinnen werden weiterhin von Spiel zu Spiel nach der perfekten Lösung suchen. In einer Variante zeigte sich in Uzwil, dass mit Jasmin Ebneter viel Dynamik und Ideen in den Angriff gebracht werden. Gegen die Fürstenländerinnen waren die Innerrhoderinnen nicht mehr stark gefordert und gewannen nach klarer Dominanz während 60 Minuten klar mit 30:10.