Teufen
gk

Schlussbericht zum Workshopverfahren Gestaltung Dorfzentrum

Der geplante Doppelspurausbau der Appenzeller Bahnen AG in Teufen hat Auswirkungen auf das Dorfzentrum der Gemeinde. Diese bevorstehenden baulichen Veränderungen sollen genutzt werden, um ein attraktives und lebenswertes Dorfzentrum zu gestalten. Diesbezüglich startete die Arbeitsgruppe Gestaltung Dorfzentrum Teufen nach Zustimmung des Gemeinderates ein Workshopverfahren mit dem Ziel, die Bevölkerung in die Ideen- und Lösungsfindung zur Gestaltung des Dorfzentrums miteinzubeziehen.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

An der öffentlichen Orientierungsversammlung vom 14. Februar 2018 wurde die Bevölkerung über das Verfahren informiert und eingeladen, daran teilzunehmen. Die Workshops fanden im März und April statt. Im Rahmen des Workshopverfahrens wurden durch das Projektteam Gestaltungsvarianten geprüft und hochstehende Projektideen entwickelt. Die Teilnehmer aus der Bevölkerung sowie das Begleitgremium diskutierten und beurteilten die Projektvorschläge unter der Moderation von Paul Knill. Nach erfolgreichem Abschluss des Workshopverfahrens mit der öffentlichen Präsentation der Ergebnisse am 16. Mai 2018 liegt nun ein Gestaltungskonzept vor, welches nach Auffassung der Arbeitsgruppe Gestaltung Dorfzentrum eine gute Grundlage für die Umsetzung und Integration in das Bauprojekt bildet. Der Gemeinderat hat den Schlussbericht und dementsprechend die Ergebnisse des Workshopverfahrens zur Gestaltung des Dorfzentrums Teufen in zustimmendem Sinn zur Kenntnis genommen.
Das projekt- und verfahrensbedingte Ziel, dass die Ergebnisse seitens der Gemeinde zur Gestaltung des Dorfzentrums bis Mitte Mai 2018 vorliegen müssen, konnte erfüllt werden. In einem nächsten Schritt sind die wesentlichen Gestaltungsvorschläge mit den Projektverantwortlichen der Appenzeller Bahnen und des Kantons Appenzell Ausserrhoden abzusprechen und in das Projekt Ortsdurchfahrt Teufen (ODT) mitaufzunehmen.