Urnäsch
gk

Planungskredit für Neubau der Gemeindekanzlei aufgestockt

Für die Weiterentwicklung des Siegerprojekts «Neubau Gemeindekanzlei mit angrenzendem Wohnhaus» bis zur Abstimmungsreife hat der Gemeinderat den erforderlichen Planungskredit von 130‘000 Franken freigegeben.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Fotolia)

Das Projekt Neubau Gemeindekanzlei wird bis zweite Hälfte August durch das Architekturbüro Staufer+Hasler in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe bis zur Abstimmungsreife weiterentwickelt sowie ein Kostenvoranschlag mit einer Kostengenauigkeit von plus/minus 15 Prozent erstellt. Für die Kostenermittlung sind diverse Fachplaner beizuziehen, weshalb der benötigte Kredit von 100‘000 auf 130‘000 Franken aufgestockt wird. Darin enthalten sind 10‘000 Franken für die konzeptionelle Überarbeitung des Projekts Wohnhaus, welche später dem Investor angerechnet werden.

An der öffentlichen Orientierungsversammlung vom 25. Oktober 2018 wird die Abstimmungsvorlage zum Neubau Gemeindekanzlei der Stimmbevölkerung vorgestellt und am 25. November 2018 darüber abgestimmt.