Wolfhalden
gk

Notschlachtanlage Wolfhalden will weitere Gemeinden im Verbund aufnehmen

Seit dem Jahre 1975 betreiben die Gemeinden Eggersriet SG, Grub AR, Heiden, Lutzenberg, Oberegg AI, Rehetobel, Reute, Wald, Walzenhausen und Wolfhalden einen gemeinsamen Betrieb für die Sammlung von Tierkörpern sowie die Ausführung von Notschlachtungen. Der Betrieb der in Wolfhalden stationierten Anlage hat sich bewährt und etabliert.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

Im Zusammenhang mit der Auflösung des Notschlachtbetriebes in Rorschach sind die Gemeinden Rorschach, Rorschacherberg, Goldach und Thal an die regionale Tierkörpersammelstelle (TKS) und Notschlachtanlage (NSA) in Wolfhalden gelangt mit der Anfrage zur Aufnahme in den Verbund. Die Betriebskommission hat das Gesuch geprüft und festgestellt, dass die Anlage in Wolfhalden über ausreichende Kapazitäten verfügt, um die vier Gemeinden aus dem Kanton St.Gallen in den Verbund aufzunehmen. Der Entscheid soll anlässlich einer ausserordentlichen Delegiertenversammlung der TKS/NSA Ende Februar getroffen werden. Der Gemeinderat Wolfhalden befürwortet die Aufnahme.