Gais
Robert Heim

Nik Hartmann war mit Jaba an der Landjugendunterhaltung Gäbris

Mit einem gekonnt gespielten Nik Hartmann führte die diesjährige Unterhaltung der Landjugend Gäbris eine Wanderung von Gais nach Trogen durch. Verschiedene Sketche und das Theater «Immer Ärger mit Emili(y)» sorgten für beste Unterhaltung.

  • Das ist die Legende
    Der Polizist hatte alle Hände voll zu tun. (Bilder: zVg)
  • Das ist die Legende
    Nick Hartmann begegnet den zwei Skifahrern in Trogen.
  • Das ist die Legende
    Diese Tanzshow wusste zu Begeistern.
  • Das ist die Legende
    Mit der Heugabel vertreibt Emili die Journalistin.
  • Das ist die Legende
    Knecht Fritz wird für die Kandidatur vorbereitet.

Die schön gestaltete Tisch- und Bühnendekoration liess schon erahnen, dass das diesjährige Programm mit einer Wanderung zu tun hat. Landjugendpräsidentin Heidi Meier freute sich ganz besonders, nebst einem vollen Saal, auch noch Nik Hartmann mit Jaba begrüssen zu dürfen. Nick nahm die Besucher auf eine Wanderung von Gais nach Trogen mit. Immer wieder kam Nick bei verschiedenen Schauplätzen vorbei wo sich ein Sketch an den anderen reihte. Dazwischen gab es verschiedene von Bea Koller einstudierte Tanzshows, wobei die Tänzerinnen in Dirndln mit den zwei feschen Buam nur nach einer Zugabe von der Bühne entlassen wurden.
Im zweiten Programmteil hiess es Bühne frei für das Theater: Immer Ärger mit Emili(y). Zu Verwechslungen kam es immer, weil die beste Kuh von Bauer Fritschi auch den Namen Emily wie die verwitwete Schwiegermutter trägt. Am Schluss werden aber verschiedene Verwirrungen gelöst und Bauer Jonas wird sich in Zukunft wieder vermehrt um seine Frau kümmern. Das Stück lebte von viel Mimik und Gestik und sorgte für viele Lachsalven. Mit Tanz und Unterhaltungsmusik vom «Handorgelduo Chrigel ond Kilian mit Christoph am Bass» klang dieser gelungene Abend, der zeigte, dass Jugendliche mit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung etwas Grossartiges auf die Beine stellen können, aus.