Appenzellerland
dbv

Neuer Leiter des Landwirtschaftlichen Inspektionsdienstes

Am 1. Mai hat Robert Gantenbein aus Speicher die Leitung des Landwirtschaftlichen Inspektionsdienstes der beiden Appenzell (LIA) übernommen.

  • Das ist die Legende
    Robert Gantenbein. (Bild: zVg)

Der gelernte Meisterlandwirt führt zusammen mit seiner Familie einen eigenen landwirtschaftlichen Betrieb in Speicher. Zum Betrieb, wo sein Sohn als Mitarbeiter angestellt ist, gehört Pferdehaltung und Schafzucht. Robert Gantenbein tritt mit der Teilzeitstelle die Nachfolge des verstorbenen Inspektionsstellenleiters Franz Studerus an.

Der LIA führt Kontrollen auf den rund 1100 landwirtschaftlichen Betrieben in den Kantonen Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden durch. Kontrolliert werden zum einen die Auflagen der Direktzahlungen und der Labelproduktion. Der LIA ist dem Amt für Landwirtschaft des Departements Bau und Volkswirtschaft angegliedert.