Heiden
pd

Spital Heiden: Neue Kaderärzte im Departement Chirurgie

Der Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden baut die Chirurgie im Spital Heiden weiter aus. Die Geschäftsleitung wählte mit Dr.med. Gustav Clausen und Dr.med. Robert Hofmann zwei neue Chirurgen, welche ausschliesslich im Spital Heiden eingesetzt werden. Zusätzlich bieten zwei Leitende Ärzte des Spital Herisaus neu auch Sprechstunden und Operationen am Standort Heiden durch.

  • Das ist die Legende
    Vom Kantonsspital Obwalden nach Heiden: Dr.med. Gustav Clausen. (Bild: pd)
  • Das ist die Legende
    Von der Chirurgischen Klinik Bischofswerda (D) nach Heiden: Dr.med. Robert Hofmann. (Bild: pd)
  • Das ist die Legende
    Zeitweise in Heiden: Dr.med. Gérald Gubler aus Herisau. (Bild:pd)
  • Das ist die Legende
    Von Herisau zeitweise nach Heiden: Dr.med. Jan Miestereck. (Bild: pd)
  • Das ist die Legende
    Die Neubesetzungen von Schlüsselstellen soll für weitere Kontinuität am Spital Heiden sorgen. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Mit Dr.med. Gustav Clausen startete diese Woche ein erfahrener Chirurg als Oberarzt mbF (mit besonderer Funktion) in der Chirurgie des Spital Heidens. Der Facharzt für Chirurgie FMH weilte bis Ende Juni im Kantonsspital Obwalden erfolgreich als Oberarzt und Leitender Arzt sowie stellvertretender Chefarzt.

Im August 2018 wird das Chirurgenteam in Heiden zusätzlich mit Dr.med. Robert Hofmann als Leitender Arzt gestärkt. Der Facharzt für Allgemeine Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie hat in den vergangenen Jahren in grösseren Kliniken in Deutschland gearbeitet. Bis zu seinem Arbeitsbeginn in Heiden ist Robert Hofmann als Oberarzt in der Chirurgischen Klinik Bischofswerda (D) tätig.

Neu werden mit Dr.med. Gérald Gubler und Dr.med. Jan Miestereck zusätzlich zwei Leitende Ärzte des Spital Herisaus die chirurgische Fachkompetenz im Spital Heiden weiter verstärken. Gérald Gubler führt im Spital Heiden wöchentlich eine koloproktologische (Darm und After) Sprechstunde durch. Ebenfalls wöchentlich bietet Jan Miestereck als Spezialist für minimalinvasive Schulter- und Hüftorthopädie sowie minimalinvasive Knorpeltransplantation am Knie seine Sprechstunde in Heiden an. Beide Spezialisten führen im Spital Heiden auch entsprechende Operationen durch und sind zusätzlich selbstverständlich auch weiterhin im Spital Herisau für den Spitalverbund tätig.

Nach dem erfolgreichen Wiederaufbau der Chirurgie im Spital Heiden, bewirken diese Neubesetzungen von Schlüsselstellen weitere Kontinuität und eine hohe Behandlungsqualität für die Patientinnen und Patienten des Spitals, welches zum Spitalverbund Appenzell Ausserrhoden gehört.