Teufen
DBV

Mehr Sicherheit an der Bahnhofkreuzung Teufen mit Kreisel

Die aktuelle Verkehrssituation genügt den Anforderungen nicht mehr. Ein für Sommer 2018 vorgesehener Umbau wird nötig.

  • Das ist die Legende
    Geplanter Kreisel auf der Bahnhofkreuzung Teufen mit eingleisiger Bahnführung, vorgesehen ab Dezember 2018. (Grafik: zVg)

Direkt neben dem Bahnhof Teufen treffen drei Hauptverkehrsstrassen aufeinander. Die Bahn fährt mitten durch diese Kreuzung. Zusätzlich erfolgt die Erschliessung der Post praktisch direkt aus dem Knoten heraus. Diese Anordnung sorgt schon heute in den Spitzenstunden für stockenden Verkehr und viele kritische Verkehrssituationen. Auch Unfälle gibt es immer wieder, die meisten enden glücklicherweise mit Blechschäden. Unabhängig von der kommenden Verdichtung des Bahnfahrplanes soll die Kreuzung für die Zugsdurchfahrten mit einer Lichtsignalanlage gesichert werden. Gleichzeitig soll die Kreuzung so umgebaut werden, dass sie den wachsenden Bahn- und Individualverkehr auch in 25 Jahren noch bewältigen kann. Für die Fussgänger wird ein südseitiges Trottoir erstellt und Radfahrende sollen nicht mehr mitten in der Kreuzung warten müssen. Der Kreisel bietet dazu insgesamt die beste Lösung. Der Kreisel soll während des Bahnunterbruches im Sommerhalbjahr 2018 realisiert werden. Gelingt das nicht, wird das Vorhaben teurer und komplizierter, weil ein Bau unter Bahnbetrieb gänzlich anders und viel aufwändiger organisiert werden muss. Auch im Falle eines «Ja» zum Kurztunnel hat der Kreisel seine Berechtigung, weil er unabhängig ist von der Tunnellösung und weil ein Tunnel von heute an gerechnet noch eine vieljährige Planungs-, Bewilligungs- und Bauphase vor sich hat.