Herisau
Paul Zähner

Mayers leisteten 5000 Stunden Freiwilligenarbeit

Anlässlich der 32. Hauptversammlung des UHC Herisau blickten rund siebzig Aktive, Trainer, Schiedsrichter und Helfer im Casino auf eine Saison mit vielen Highlights zurück.

  • Das ist die Legende
    Die beiden frisch gekührten Ehrenmitglieder Monika und Reto Mayer umgeben von Präsident Paul Zähner und Céline Tanner (links, Events neu) und Lukas Hess (rechts, Kassier neu). (Bild: zVg)

Die im Rahmen der eingeschlagenen Vorwärtsstrategie «UHC 2022» gesetzten Ziele in den Bereichen 1. Mannschaft, Nachwuchsausbildung und Vereinsleben konnten grösstenteils erreicht werden. Besondere Freude bereiten dem Vorstand aktuell der gewaltige Zulauf bei den Kleinsten, die sportlichen Fortschritte bei den Junioren und das enorme Engagement vieler Mitglieder und Helfer in diversen Funktionen.

Nichtsdestotrotz betonte Präsident Paul Zähner die Knappheit der Ressourcen: Das freiwillige Engagement aller Mitglieder und Helfer, die Verfügbarkeit von Hallenkapazitäten und nicht zuletzt auch die finanziellen Mittel aus Sponsoring und Events sind für die weitere Entwicklung des Vereins entscheidend. Sie stehen darum in der kommenden Saison ganz oben auf der Prioritäten-Liste des Vorstandes.

Kassier Reto Mayer präsentierte für das vergangene Vereinsjahr denn auch einen - allerdings budgetierten - Verlust von rund 14'000 Franken. Dieser geht zum Teil auch auf einmalige Ausgaben zurück und kann vom UHC aktuell problemlos aus den Reserven getragen werden - er sollte dennoch nicht zur Gewohnheit werden.

Reto Mayer, der sich in den vergangenen neun Jahren um die Finanzen des UHC gekümmert hat, tritt, wie bereits an der letzten HV angekündigt, als Vorstandsmitglied zurück. Auch seine Frau Monika Mayer gibt nach acht Jahren als Materialwartin ihr Amt ab. Überschlagsmässig haben die beiden zusammen in den vergangenen Jahren rund 5000(!) Stunden für den UHC gewirkt und sind damit beispielhaft für freiwilliges Engagement für Verein, Dorf und Herisauer Jugend. Paul Zähner würdigte und verdankte diesen grossen Einsatz und die Versammlung ernannte Monika und Reto Mayer mit grossem Applaus zu Ehrenmitgliedern.

Neuer Kassier wurde Lukas Hess, er wurde ebenso einstimmig in den Vorstand gewählt, wie Céline Tanner, die sich um das neu geschaffene Ressort «Events» kümmern wird.

Zu guter Letzt stimmte die Versammlung über den Antrag ab, das Motto aus der UHC Hymne «Dött wos schöö isch» neu direkt ins Vereinslogo zu integrieren. Der Antrag wurde - wen wundert's - mit grosser Mehrheit zugestimmt.