Appenzell - Radsport
RMC/nf

Laila Orenos und Ruedi Koch die Schnellsten

Das traditionelle «Wesenrennen» fand letzten Mittwoch bei guten Verhältnissen statt. Das Rennen führt von Mettlen die Lehnstrasse hinauf nach Meistersrüte und weiter nach Brenden.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild)

Es ist das einzige Rennen, das als Massenstartrennen ausgeführt wird; es waren 27 Teilnehmer am Start. Einige Teilnehmer mögen das Fahren Mann gegen Mann lieber als die «üblichen» Plauschzeitfahren, wo man sich alleine motivieren muss. Es gibt immer spannende Zweikämpfe von den ersten bis zu den letzten Plätzen. An der Spitze konnte sich vor Meistersrüte eine Vierergruppe leicht absetzen. Daraus wurde beim nächsten Anstieg eine Dreiergruppe und bald war klar: der Sieger ist einer dieser drei Fahrer. Am Ende hatte Ruedi Koch die besten Beine und gewann wie schon andere Jahre vorher. Er verwies Hampi und Thomas Rusch auf die weiteren Plätze. Bei den Frauen war mit Laila Orenos eine «Bergspezialistin» am Start. Sie hatte aber den Ötztaler Radmarathon noch in den Beinen, der am letzten Wochenende stattfand und den Sie überlegen zum fünften Mal gewinnen konnte. Vom Start bis ins Ziel konnte Laila Ihr Tempo durchziehen und gewann vor Sarah Tihanyi; dritte wurde Nathalie Alexander.