Innerrhoden
rk

Kommunikationsstelle wird aufgestockt

Für die Leitung der Kommunikationsstelle steht heute ein Pensum von 50 Prozent zur Verfügung.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Shutterstock)

Aufgrund der kürzlich erfolgten Kündigung der Stellenleiterin hat die Standeskommission die Aufgabenausrichtung überprüft. Sie hat beschlossen, dass sich die Kommunikationsstelle neben den bisherigen Aufgaben künftig verstärkt den Themen E-Government und Datenmanagement annehmen sollte und hat daher eine geringfügige Pensenaufstockung vorgenommen. Die Stelle wurde mit einem Pensum von 60% bis 80% zur Neubesetzung ausgeschrieben.
Die bisher ebenfalls durch die Leiterin der Kommunikationsstelle versehene Projektmitarbeit im Amt für Wirtschaft wurde separat ausgeschrieben. Die Stelle, bei der es um die Mitwirkung bei Projekten für einheimische Betriebe und die Erfüllung von diversen Aufgaben im Gebiet der Neuen Regionalpolitik (NRP) des Bundes geht, ist wie bisher mit einem Pensum von 50% dotiert.