Appenzell Enggenhütten
kai

Kollision bei der SOS-Kurve

Bei einer Kollision zwischen einer Fahrzeugkomposition und einem Personenwagen wurde massiver Sachschaden verursacht.

  • Das ist die Legende
    Heute krachte es in der sogenannten SOS-Kurve. Symbolbild: Archiv appenzell24.ch)

Am frühen Dienstagnachmittag (14. November 2017) fuhr ein 54-jähriger Fahrzeuglenker mit einem Personenwagen und angehängtem Sachentransportanhänger auf der Enggenhüttenstrasse von Appenzell her in Richtung Hundwil. Eingangs der SOS-Kurve brach der leere Anhänger auf der salznassen und teilweise mit Schneematch bedeckten Rechtskurve aus. Dabei wurde der Anhänger auf die Gegenfahrbahn direkt in einen korrekt  entgegenkommenden Personenwagen geschleudert.

Durch die Kollision der beiden Fahrzeuge wurde die Anhängevorrichtung und die Rissleine am Zugfahrzeug abgerissen. Der Anhänger kam glücklicherweise kurz danach im angrenzenden Wiesland zum Stillstand.

Verletzt wurde niemand. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 25‘000 – 30‘000. — Franken.