Herisau - Handball
TVH/fh

Knappe Niederlage zum Saisonstart

Die Herisauer Handballer mussten in ihrem ersten 2.-Ligaspiel auswärts gegen Neftenbach antreten.

  • Das ist die Legende
    Torhüter Tanner parierte fast die Hälfte aller Würfe. (Bild: zVg)

Trotz nicht weniger als sechs wichtigen Absetzen, vor allem auf der Spielmacherposition, hielt der TV Herisau durch eine starke kollektive Teamleistung die Partie bis zum Schluss offen. Dies auch dank einem bärenstarkem Goalie Tanner, der von 28 Schüssen sage und schreibe 47% parierte. Auch Rükraumspieler Kobelt und der neue Linksaussen Bischof übernahmen viel Verantwortung und erzielte beide je acht Treffer.

Die Partie verlief von Beginn weg hart umkämpft. Die Herisauer erspielten sich anfangs ein Chancenplus, wirkten allerdings etwas unkonzentriert und agierten fehlerhaft. Die Abwehr stand jedoch sehr kompakt wo durch Neftenbach einiges mehr Mühe bekundete, Chancen zu kreieren. Das Spiel verlief denn auch sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte mehrmals aber kein Team konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. Dies sollte bis am Ende auch so bleiben. Zur Pause stand es folglich 13:13.

Die zweite Spielhälfte war eine Spiegelbild der ersten und so stand es fünf Minuten vor Ende der Partie  26:26 unentschieden. Dann kassierte Neftenbach zwei Zeitstrafen in Folge und der TV Herisau konnten eine Minute davon in doppelter Überzahl agieren. Dieser wollte die Partie nun entscheiden, drückte nochmals aufs Tempo und erspielte sich einige gute Torchancen, darunter sogar noch einen Penalty. Aber alle Schützen scheiterten am ebenfalls stark aufspielenden Schiemann im Tor des Heimteams, der ebenfalls eine Fangquote von über 40% erreichte. Neftenbach dagegen nutze in den Schlussminuten seine letzten zwei Chancen und konnte zum 28:26-Schlussresultat davon ziehen.