Meistersrüte
kai

Kleiner Brand wegen Heizstab

Im Dachstock eines Bauernhauses brach wegen eines Heizstabes ein Mottbrand aus.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Archiv/A24)

Am letzten Freitagnachmittag, 8. Dezember 2017, stellte ein Grundstückbesitzer fest, dass im Dachstock seines Bauernhauses ein Mottbrand ausgebrochen war. Dank der überlegten Handlung des Grundstückbesitzers mit einem Feuerlöscher und dem Einsatz der Stützpunktfeuerwehr Appenzell konnte der Brandherd rasch unter Kontrolle gebracht werden. Die Ursache liegt im Betrieb von einem Heizstab zwischen der Kupferrinne und dem Unterdach. Durch die Wärmeentwicklung begannen die Schindeln vom Unterdach zu glimmen, sodass ein kleiner Mottbrand entstand. Der Heizstab war installiert worden, weil sich im WC, welches sich in diesem Bereich befindet, Feuchtigkeit entwickelte. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von einigen tausend Franken.