Bühler
h9

9,2 Prozent Stimmbeteiligung

Gemeinderatssitz in Bühler bleibt vakant.

  • Das ist die Legende
    Im Bühler kam keine Wahl in den Gemeinderat zu Stande. (Symbolbild: archiv a24)

Wie der Medienmitteilung von Gemeindeschreiber Richard Fischbacher zu entnehmen ist, brachte die Wahl in den Gemeinderat von Bühler kein Ergebnis. «Da keine Kandidatin oder Kandidat zur Verfügung stand, hat von den in Betracht fallenden Wahlzetteln niemand das absolute Mehr von 31 Stimmen geschafft», liess Fischbacher wissen.

Wahlberechtigt waren 1049 Bühlerinnen und Bühlerer. Zwar wurden 97 Wahlzettel eingelegt, doch 33 waren leer und vier ungültig. Entsprechend fielen bei der Auswertung nur gerade 60 in Betracht. Auf diesen waren verschiedene Personen aufgeführt. Namen wurden keine bekannt gegeben.

Anders sah die Situation für das Wahlbüro Bühler bei der Wahl des Präsidiums der Geschäftsprüfungskommission aus: Alt-Gemeindehauptmann und Kantonsrat Gilgian Leuzinger ist der neue Präsident. Die Stimmberechtigten wählten ihn als Nachfolger von Manfred Meier.

159 Stimmzettel wurden in die Urne gelegt, zwei davon waren leer und fünf ungültig. In Betracht fielen 152. Bei einem absoluten Mehr von 77 Stimmen erhielt Leuzinger 119 Stimmen. Weitere Stimmen erhielten Ueli Bänziger (11) sowie vereinzelte Personen (22).

Die Wahlbeteiligung lag bei dieser Wahl immerhin bei 15.2 Prozent.