Urnäsch
H9

460 Stück Vieh an der Schau

Die Viehschau von Urnäschbrachte den Züchtern zahlreiche Auszeichnungen, wie einer Mitteilung der Gemeindekanzlei entnommen werden kann.

  • Das ist die Legende
    Sennen an der Viehschau Urnäsch. (Bild: Copyright by Laila Burkhart)
  • Das ist die Legende
    An der Viehschau Urnäsch. (Bild: Copyright by Laila Burkhart)
  • Das ist die Legende
    Sennenbub an der Viehschau Urnäsch. (Bild: Copyright by Laila Burkhart)
  • Das ist die Legende
    Sennen an der Viehschau Urnäsch. (Bild: Copyright by Laila Burkhart)

«Miss Urnäscher-Käse» wurde die Kuh «Fuchs» von Ueli Frick (Sölzer).

Ausgezeichnet für die höchste Lebensleistung wurde die 17-jährige «Furka» von Hansruedi Heierli (Eggli), aber auch die 15-jährige «Delfa» von Wendelin Eugster (Ebni). Erstmelk-Champion wurde «Diana» vom gleichen Züchter. Auch den Schön-Euter-Preis in der Kategorie erste Laktation holten sich der gleiche Besitzer mit der zweieinhalbjährigen «Dina».

Sämi Stricker (Osterbühl) brillierte mit seiner vierjährigen «Zotti» in der Kategorie Schön-Euter-Preis «zweite und dritte Laktation». Wiederum Wendelin Inauen holte sich den Schön-Euter-Preis in der Kategorie «vierte Laktation und folgende» mit der fünfjährigen «Dorina».

Schliesslich wurden zwei «Missen» gekürt: «Miss Urnäsch OB» wurde «Flavia» von Walter Jost (Hofbach). «Petra» holte sich die Auszeichnung in der Kategorie «Miss Urnäsch». Letztere steht im Stall von Hans Anderegg (Tal).