Gais - Fussball
Mitg.

40 Mannschaften am Gääser Hallengrümpeli 2017

Am vergangenen Wochenende fand im Oberstufenzentrum Gais das beliebte Hallenfussballturnier statt. Erstmals seit 20 Jahren organisierten dieses nicht mehr die GDV-Veteranen, sondern der Turnverein Gais. Somit ist die Durchführung dieses beliebten Turniers für die nächsten Jahre gesichert.

  • Das ist die Legende
    Sektion TV Gääs, Sieger der Herzen. (Bilder: zVg)
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende
  • Das ist die Legende

Am diesjährigen Hallengrümpeli, wie der Anlass nun heissen wird, nahmen 40 Mannschaften teil. Besonders erfreulich waren die grosse Anzahl Kinder- und Schülermannschaften. «Bande Peter» sicherte sich im Final mit einem 5:1 Sieg gegen «GA56-2» den Turniersieg in der Kategorie Herren. Bei den Sie&Er-Mannschaften schlugen «Arrivas» mit 9:2 die Rookies. Bei den Knaben setzte sich der «FC Adidas» gegen «stinky winky» mit 5:3 nach Penalty durch. Auch bei den Mädchen musste der Sieger per Penaltyschiessen ausgemacht werden, wobei «die Coolen» mehr Nervenstärke als die Finalgegner «holy walkamolies» bewiesen und sich mit 5:4 durchsetzten. In der Kategorie 1. bis 3. Klasse lautete der Final «d’Latteknaller» gegen «Gaisböckli», wobei sich erstere Mannschaft mit 3:0 den Sieg sicherte. Bei den Kindergärtlern hiess der Sieger nach einem packenden Final gegen die «Gääser Tschuttergoofe» mit einem 1:0 Sieg «Ledergerber Kickers». Am Hallengrümpeli 2017 wurde erstmals ein Wanderpokal vergeben, welcher «Sieger-der-Herzen» genannt wird. Diese Trophäe ging heuer an die Sektion TV Gääs, welche sich den Preis durch besonders faire und extrem unterhaltsame Spiele sicherte. Die gesamte Mannschaft zeigte viel Freude, obschon sie kein einziges Spiel gewannen, was zum Erhalt des Sieger-der-Herzen Preis führte.

Neu, bzw. nach einigen Jahren Pause, wurde durch den TV auch eine Bar betrieben. Sie erfreute sich grosser Beliebtheit und man hörte sagen, dass bis frühmorgens noch gefeiert wurde. Einige Barbesucher nutzen die verbleibende Zeit bis zum ersten Spiel um noch einige Momente zu schlafen, was sie gleich im Oberstufenzentrum erledigten. Der Sonntag begann für die ersten Mannschaften sehr früh, denn um 07.00 Uhr fand schon der erste Match statt.

 

Der TV Gais darf auf einen schönen, gutbesuchten und grösstenteils unfallfreien Anlass zurückblicken.