Oberegg
Dominik Dörig

27'900 Beförderungen beim Skilift Oberegg-St.Anton

Die Skilift Oberegg-St.Anton AG konnte Erfreuliches berichten anlässlich der 52. Generalversammlung. Nicht nur der kalte Winter half dabei, sondern auch viel Freiwilligenarbeit und grosszügige Sponsoren.

  • Das ist die Legende
    VR-Präsident Pius Federer, Stimmenzähler und Leiter Abstimmungsbüro seit 35 Jahren Emil Bischofberger, sowie Vize-Präsidentin Sonja Spirig-Pfeiffer anlässlich der GV 2017. (Bild: Dominik Dörig)

An seiner ersten Generalversammlung als VR-Präsident der Skilift Oberegg-St.Anton AG durfte Pius Federer am vergangenen Freitag 36 Aktionäre im Restaurant St. Anton begrüssen. Er hielt fest, dass die 16 Betriebstage in der Saison 2016/17 bereits als erfreulich gelten, besonders jedoch angesichts der 27'900 Beförderungen. Man verzeichne hiermit eine Steigerung der durchschnittlichen Tagesbeförderungen um über zwölf Prozent, unter anderem auch durch vermehrte Besucher aus dem nahegelegenen Rheintal. Zum positiven Betriebsergebnis haben auch verschiedene Anlässe in der Skilift-Beiz bei der Talstation beigetragen – mit, aber auch ohne Schnee. Auch in der kommenden Saison stehen deshalb wieder Anlässe in der Planung. Der grossartige ideelle Einsatz der jeweils gastgebenden Dorfvereine wurde von Pius Federer herzlich verdankt. So konnte letztendlich doch ein Betriebsgewinn von knapp 4'000 Franken erwirtschaftet werden, trotz der vorgeschriebenen Revision einiger Rollenbatterien für rund 16'000 Franken.

Auch für die Saison 2017/18 kann die Skilift Oberegg-St.Anton AG wieder mit der grosszügigen Unterstützung der Gemeinde und der Schulgemeinde von insgesamt 15'000 Franken rechnen. Diese Beiträge sowie auch die diversen Sponsoringbeiträge wie die Bügel-Patenschaften bezeichnete Pius Federer als unverzichtbar für die Weiterführung des Skilifts. Als nächstes Projekt steht die Neubeschaffung eines Pistenfahrzeuges an. Für das jetzige mit Jahrgang 1983 mangle es an Ersatzteilen. Die Aktionäre gaben grünes Licht für die Suche nach einem Occasionsfahrzeug und dem sofortigen Kauf bei stimmigem Angebot. Pius Federer wies darauf hin, dass ein Teil der Investition durch Sponsoren getragen werden dürfte. Der Verwaltungsrat der Skilift Oberegg-St.Anton AG stellt sich für drei weitere Jahre zur Verfügung und wurde in globo bestätigt, ebenso die interne Kontrollstelle.