Stein
kar

Hühnerstall abgebrannt: War Wärmelampe die Ursache?

Am Montagnachmittag, 26. Februar 2018, ist ein Stein ein Kleintierstall abgebrannt. Ein Huhn wurde Opfer der Flammen, Personen wurden keine verletzt.

  • Das ist die Legende
    Der Hühnerstall brannte komplett aus. (Bilder: kar)
  • Das ist die Legende

Um 15.10 Uhr ging auf der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau die Meldung ein, dass in Stein bei der Örtlichkeit Störgel 459 ein Stall brennt. Die Feuerwehren Stein und Teufen-Bühler-Gais konnten das Feuer rasch löschen. Ein Huhn verbrannte in den Flammen, die übrigen Tiere konnten gerettet werden. Nach Aussagen der Tierbesitzerin habe sie aufgrund der kalten Temperaturen eine Wärmelampe installiert. Ob die Wärmelampe in Zusammenhang mit der Brandursache steht, ist Gegenstand der laufenden Untersuchungen. Die Spurensicherung erfolgt durch den Kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden. Der Sachschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken.