Heiden
hr/eing.

Hotel Heiden erfolgreich in schwierigem Umfeld

Erfreulicherweise vermochte das Hotel Heiden den Rückgang der Logiernächte aufzuhalten und zu steigern. Im Betriebsjahr 2016 nahm die Zahl der Nächtigungen um rund sieben Prozent zu.

  • Das ist die Legende
    Hanswalter Schmid, VR-Präsident der Hotel Heiden AG (links), freut sich über die Wahl von Hotelfachmann Michael Thomann (rechts), der das scheidende VR-Mitglied Hansjörg Hilty ablöst. (Bild: Peter Eggenberger)

Trotz höherer Übernachtungszahl und konstanter Aufenthaltsdauer von durchschnittlich 2,3 Nächten pro Gast hat der anhaltend enorme Preisdruck zu einem Verlust von rund 59000 Franken geführt, der aber im Vergleich mit dem Vorjahresverlust von 216000 Franken deutlich geringer ausgefallen ist. Nach Verrechnung des Verlusts resultiert per Ende 2016 ein Gewinnvortrag von neu 187000 Franken.
Im vom Hotel Heiden bewirtschafteten Kursaal konnte Verwaltungsratspräsident Hanswalter Schmid am Freitag 105 Personen begrüssen. Das Total der Aktienstimmen betrug 12372. In seinem Geschäftsbericht erinnerte Schmid an das schwierig gewordene Umfeld, in dem sich das standortgebundene Hotel Heiden zu behaupten hat. Überaus erfreulich ist die zum dritten Mal erfolgte Bewertung des hoteleigenen Restaurants ‚Bö‘ (Küchenchef Reto Inauen und Team) mit 14 Gault-Millau-Punkten.
Direktor Erich Dasen erinnerte unter anderem an die neugeschaffenen Werbemittel wie Image-, Gesundheits- und Wellnessbroschüre sowie die neu konzipierte Website. Im Hotel und im benachbarten Kursaal wurden gesamthaft 532 Veranstaltungen mit total 17000 Teilnehmenden durchgeführt, was den bedeutenden Stellenwert des grössten Ausserrhoder Hotelbetriebs klar zum Ausdruck bringt.

Hotelprofi neu im Verwaltungsrat
Nach 21-jähriger engagierter Tätigkeit im Verwaltungsrat wurde Bankfachmann Hansjörg Hilty, Heiden, verabschiedet, der mit seinem Referat interessante Einblicke in die wechselvolle Geschichte des Hotels gewährte. Neu in den Verwaltungsrat wurde Hotelprofi Michael Thomann, Cham ZG, gewählt. Bestätigung erfuhr der verbleibende VR mit Präsident Hanswalter Schmid, Gais, Paul Preisig, Teufen, Susanne Honegger, Heiden, Marcel Küng, Rehetobel, Christian Lässer, St. Gallen, und Marcel Walker, Stein AR.