Heiden
iks

Heidi und Aschi gewannen für Plusport Vorderland eine Disco

Heidi und Aschi Städler gewannen für den Plusport Behindertensport Appenzeller Vorderland Verein bei der SRF 1-Tauschstafette einen Tanzabend mit DJ Willi aus dem Zürcher Oberland. Auf den Monat genau zum 45-Jahr-Jubiläum wurde das Geschenk zur Freude aller eingelöst.

  • Das ist die Legende
    DJ Willi und Reporterin Pascale Folke freuten sich über den gelungenen Anlass. (Bilder: iks)
  • Das ist die Legende
    Aschi und Heidi Städler beim Rock’n’Roll in ihrem Element. Sie holten die Disco nach Heiden.
  • Das ist die Legende
    Disco zum 45-Jahr-Jubiläum des BSV.
  • Das ist die Legende
    Vier Stunden Tanzen, das war wunderschön.

Im Kursaal wackelten beinahe die Wände, und das während vier Stunden. Das Tanzbein wurde geschwungen, die Geselligkeit genossen und Pascale Folke vom Radio SRF 1 gerne Red und Antwort gestanden. Zu verdanken war der heitere, fröhliche Abend Heidi und Aschi Städler aus Heiden, wie Präsident Hannes Friedli bekanntgab. Ihnen gehörte denn auch tobender Applaus. Aschi Städler berichtete, wie die Tauschstafette von Radio SRF 1 an Auffahrt mit einer Heidiland Postkarte begonnen hatte und dann mit dem Angebot eines Discoabends an Pfingsten endete. Dieser wurde zu einem guten Zweck vergeben. Heidi Städler reagiert und informierte ihren Mann Aschi. Sie telefonierten dem Radio und nach einigen Umwegen kam die Zusage. Die Vorderländer gewannen den Disco-Abend. Dieser wurde im Monat des 45-jährigen Bestehens eingelöst.

Ehrenpräsident und Gründer Peter Eggenberger blickte in die Anfänge des Vereins zurück. Mit dem Bau der rollstuhlgängigen Gerbe Turnhalle begann die Geschichte. Anfänglich turnten zehn Mitglieder mit Peter und Claudia Eggenberger dort. Es galt die nötigen Finanzen aufzutreiben. Dazu wusste Eggenberger so manche Anekdote. Im ersten Jahr wurden 47 Turn- und 1 Schwimmstunde absolviert, sowie Klaus und Hauptversammlung organisiert. Bereits 1974 nahmen ein Dutzend Teilnehmer am Schweizer Sporttag in Magglingen teil, ein Jahr später folgte eine weitere Premiere: ein Ausflug in den Walter Zoo. Ab 1981 gab es Schwimmlektionen, danach folgten der Montagsturnstunde diejenige am Mittwochnachmittag und für Kinder sowie Jugendliche am Freitagvesper. Neben den Sportstunden wurde auch immer das Gesellschaftliche gepflegt. Stichworte sind gemeinsame Turnstunden, erstmals «gewagt» von der Männerriege Oberegg sowie in der Folge von vielen weiteren Vereinen. Mit der Männerriege Oberegg und dem Fussballclub Heiden trifft sich der BSV regelmässig. FC und BSV führen seit Jahren eine Beiz am Häädler Jahrmarkt. Für einige Jahre wurde von Angela Böhler-Ebneter und Doris Haas-Eugster eine Jugendgruppe angeboten. Sie beide gehören heute dem Vorstand, respektive dem Leiterteam an.

Dann gab es kein Halten mehr. Der Tanzreigen wurde von Heidi und Aschi Städler mit einem rassigen Rock’n’Roll eröffnet. Pascale Folke interviewte Sportler und Betreuer. Ausserdem knipste sie Erinnerungsfotos, die auf der Seite von SRF 1 abgerufen werden können. Ebenso der Beitrag des Radios am Samstagnachmittag. Gegründet worden war der Verein für sportliche Tätigkeiten und zur Pflege der Geselligkeit sowie zur Integration von Sportlerinnen und Sportlern mit Behinderung. Die drei Ziele sind erreicht. Der Verein ist im Vorderland gut eingebettet, die sportlichen Anlässe haben zugenommen und die Geselligkeit wird an mehr als zehn Anlässen jährlich mit anderen Clubs gepflegt. So kann von einer 45-jährigen Erfolgsgeschichte gesprochen werden.