Grub
gk

Gemeinde Grub präsentiert erfreulichen Jahresabschluss 2017

Die Erfolgsrechnung schliesst bei einem Gesamtaufwand von 5’613’085.05 Franken und einem Gesamtertrag von 5’822’641.88 Franken mit einem Ertragsüberschuss von 209’556.83 Franken ab. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 30’100 Franken. Grub hat im vergangenen Jahr also um 239’656.83 Franken besser abgeschlossen als budgetiert. Der Ertragsüberschuss wird dem Eigenkapital gutgeschrieben, das neu 2’707’649.94 Franken beträgt.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: bigstock)

Zurückzuführen ist der Besserabschluss einerseits auf höheren Steuereinnahmen bei den Sondersteuern, im Speziellen bei den Erbschafts- und Schenkungssteuern. Minderaufwände sind bei der sozialen Sicherheit und der Fürsorge zu verzeichnen und andererseits konnten bessere Abschlüsse in fast allen Ressorts erzielt werden. Die Investitionsrechnung wurde gesamthaft mit 298’141.84 Franken (Investitionsprogramm 2017: 1’372’000 Franken) neu belastet. Es konnten aus verschiedenen Gründen nicht alle geplanten Investitionen realisiert werden. Es wurden planmässige Abschreibungen in der Investitionsrechnung von 257’500 Franken vorgenommen. Im Wesentlichen verteilen sich die Investitionen auf die folgenden Projekte: Fassadensanierung Pfarrhaus 3. und letzte Etappe, Fensterersatz im Zentralschuhaus, Abschlussarbeiten der Vorderdorfstrasse sowie die 2. Ausbaustufe Smart-Meter. Die Investitionssrechnung weist per 31. Dezember 2017 einen Saldo von 4’398’472.73 Franken aus.