Lutzenberg
kar

Feuerwehr verhindert Waldbrand - Ursache könnte Blitzschlag sein

Am späten Sonntagabend, 6. Mai 2018, hat die Feuerwehr einen Waldbrand in Lutzenberg verhindert. Die Brandursache könnte auf einen Blitzschlag zurückzuführen sein.

  • Das ist die Legende
    Der verkohlte Baumstumpf. (Bilder: zVg)
  • Das ist die Legende

Um 21.20 Uhr erhielt die Kantonale Notrufzentrale in Herisau die Meldung über einen möglichen Waldbrand im Gebiet Vorderbühle der Gemeinde Wolfhalden. Die Rettungskräfte konnten das Feuer bei der Örtlichkeit Büelachen, Gemeinde Lutzenberg, lokalisieren und sofort löschen. Der Brand dürfte in einem Baum ausgebrochen sein. Der Stamm brannte aus, kippte um und rollte ein steiles Waldbord hinunter. Dadurch wurde ein grösserer Bereich des trockenen Waldbodens verkohlt. Der Brandort befindet sich in unwegsamen Gelände. Es besteht daher die Möglichkeit, dass der Baum durch einen Blitzschlag, welcher evtl. schon längere Zeit zurück liegt, Feuer fing. Weitere Abklärungen erfolgen durch die Brandermittlung der Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden.