Appenzell - Fussball
mk

FCA Damen trennten sich in einseitiger Partie torlos

Nicht unerwartet taten sich die Damen des FC Appenzell am Mittwoch in Ems schwer und trennten sich in einer einseitigen Partie torlos 0:0.

  • Das ist die Legende
    (Symbolbild: Bigstock)

Die Appenzellerinnen starten druckvoll in das Spiel und hatten bereits in den ersten Minuten einige Torchancen. Der Führungstreffer fiel jedoch nicht. Danach war die Partie ausgeglichener. Ems versuchte es immer wieder mit weiten Bällen in die Spitze, aber auch wenig erfolgreich. Es ging mit einem 0:0 in die Pause. In der 2. Halbzeit zogen sich die Spielerinnen des FC Ems noch mehr in ihre eigene Platzhälfte zurück. Der FCA konnte den Abwehrriegel nicht wie gewünscht durchbrechen. Anna Frei versuchte es mit einem Weitschuss, traf aber nur die Latte. Je eine weitere gute Möglichkeit hatten Joelle Mazenauer und Melissa Schenk. Sie scheiterten jedoch an der Torhüterin. Die Appenzellerinnen waren überlegen und kämpften bis zum Schluss, konnten aber kein Tor erzielen. Die Emserinnen hatte durch ihre defensive Ausrichtung nur drei Chancen im ganzen Spiel, die jedoch durch die wieder im Tor stehende Rahel Wyss alle souverän zunichte gemacht wurden. Somit endete die einseitige Partie torlos. Ein Unentschieden, welches sich für die Innerrhoderinnen wie eine Niederlage anfühlt, denn in der Vorrunde und im Cup gewannen sie gegen die Bündnerinnen mit 4:0 und 5:0.