Appenzell - Radsport
nf/rmc

Erfolgreiche Appenzeller Velofahrer

Am Sonntag den 30. Juli fand das einzige Marathon Rennen des Ostschweizer Bikecup Serie in Lumnezia-Obersaxen statt. Am Start waren neun Fahrerinnen und Fahrer von Danis Biketeam/RMC Appenzell, nebst dem gut besetzten Starterfeld mit diversen nationalen Nachwuchsspitzenfahrern. Aufgrund des schönen Wetters und guten äusseren Bedingungen wurde eine Rekordzeit erwartet.

  • Das ist die Legende
    Rouven Speck bei seiner Premiere. (Bild: zVg)

Gewonnen wurde das Rennen von Nick Burki aus Solothurn mit einer Zeit von 2:00:29. Das Danis Biketeam schlug sich sehr erfolgreich. Teamsenior Dani Räss erkämpfte sich in einer Zeit von 2:12:07 Overall den 12. Rang und in der Kategorie Senioren 1 den 1. Rang. Ebenfalls ein sehr gutes Rennen zeigten Stefan Inauen, Jan Müller sowie Silvan Neff in der Kategorie Fun Herren. Stefan Inauen erreichte den guten 2. Platz. Jan Müller sicherte mit dem 3. Schlussrang einen weiteren Podestplatz für Danis Biketeam. Silvan Neff klassierte sich im 14. Rang.

Bei den Junioren war das Danis Bike Team mit drei Fahrern am Start. Als Leader der Juniorenkategorie startete Renato Rodighiero als Mitfavorit ins Rennen. Er sicherte sich mit einer Gesamtzeit von 2:18:22 den 3. Schlussrang. Jan Sommer erreichte den guten 7. Schlussrang mit einer Zeit von 2:29:57. Jeffrey Giger klassierte sich im 9. Rang mit einer Zeit von 2:42:23. Susanne Fässler startete bei den U17-Mädchen über 15km und klassierte sich im 5. Rang. Ebenfalls startete mit Nadja Fässler vom RMC eine Dame über die Marathondistanz und belegte den guten 7. Schlussrang mit einer Zeit von 3:03:08. Nur leicht später fuhr der Senior Tom Giger als 15. ein.

Bei den Kidrennen am Nachmittag folgte mit Nina Keller in der Kategorie U15 ein weiterer Podestplatz. Sie sicherte sich den 2. Rang. Ihr Bruder Dario fuhr ein sehr aktives Rennen und sicherte sich den 12. Rang. Eine Premiere feierte Rouven Speck vom RMC Appenzell bei den U11-Knaben. Er klassierte sich auf dem guten 15. Rang.