Wienacht-Tobel
kar

Einfamilienhaus brennt nach Blitzeinschlag

Am frühen Abend des Nationalfeiertages hat ein Blitzeinschlag in einem Einfamilienhaus in Wienacht-Tobel zu einem Feuerwehreinsatz geführt. Personen oder Tiere kamen nicht zu Schaden.

  • Das ist die Legende
    Der Gebäudeschaden beträgt mehrere Zehntausend Franken. (Bild: kar)

Kurz nach 19.30 Uhr ging auf der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau die Meldung ein, dass ein Einfamilienhaus bei der Örtlichkeit Unterwienacht 456 im Vollbrand steht. Die alarmierte Feuerwehr konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen und löschen. Zeugen berichteten, dass ein Blitzeinschlag zum Ausbruch des Feuers geführt hat. Ein erster Augenschein vor Ort durch den Kriminaltechnischen Dienst bestätige die Zeugenaussagen. Der Blitz dürfte an der Ostfassade eingeschlagen haben. Zum Zeitpunkt des Blitzeinschlages waren die Bewohner abwesend. Die Liegenschaft ist bis auf weiteres nicht mehr bewohnbar. Die Feuerwehren RTL (Rheineck/Thal/Lutzenberg) und Regiwehr (Heiden/Eggersriet/Grub/Wolfhalden) waren mit 75 Einsatzkräften vor Ort.